Meditativer Wanderweg InSichGehen; © oberbayern.de/felbertAltbaierischer Oxenweg im Dachauer LandAugustiner Chorherren MuseumErlebnispfad Lebensader MaisachVernetzte Jugendplätze im Dachauer Land
Meditativer Wanderweg InSichGehen; © oberbayern.de/felbert
Altbaierischer Oxenweg im Dachauer Land
Augustiner Chorherren Museum
Erlebnispfad Lebensader Maisach
Vernetzte Jugendplätze im Dachauer Land

Entdeckerpaket "radln & wandern fernab vom Trubel"

Ihr kostenloses Informationsset fürs Dachauer Land

Bildnachweis: Dachau AGIL e. V, Peter von Felbert

Mit dem Entdeckerpaket „radln & wandern fernab von Trubel“ kommt das Dachauer Land zu Ihnen nach Hause. Erst einmal – wohl gemerkt, denn die kostenlose Zusammenstellung von Broschüren macht Lust darauf, gleich eine der Touren auszuprobieren.

Dabei ist Abstand vom Getümmel DER Pluspunkt im Dachauer Land. Hier gibt es genügend Rückzugsorte, wo man ungestört ganz für sich sein kann und Raum für Entdeckungen in der unverfälschten Natur. Rad- und Wanderwege erschließen das Gebiet behutsam. So verbindet zum Beispiel der der 7KlösterWeg jahrhundertealte Klosterstandorte – und das ziemlich sportlich! Nicht umsonst lautet das Motto: Kondition trifft Kontemplation.

Im ehemaligen Klosterort Altomünster begegnet man dem namensgebenden Heiligen Alto auf Schritt und Tritt. Das beginnt mit der Klosterkirche, vor der die Wanderung startet, setzt sich im dichten Wald fort, der den Namen des Heiligen trägt, und führt bis zur Holzstatue über einer Quelle, die an das sogenannte Brunnenwunder erinnert. Wo viel Heiliges zusammenkommt, liegt das Unheilvolle nicht fern, wie der Radweg „Schauriges um Altomünster“ beweist.

Die öffentliche Anfahrt erfolgt unkompliziert mit den Linien S2 Altomünster und S2 Petershausen. Die S-Bahn ermöglicht auch freie Wahl der Laufrichtung auf dem zehn Kilometer langen, meditativen Wanderweg „InSichGehen“. Durch eine weitere S-Bahn-Station auf etwa halber Strecke können gemütlich Wandernde bei Bedarf abkürzen.

Das Entdeckerpaket kann ab sofort kostenfrei angefordert werden. Eine kurze E-Mail an info@tourismus-dachauer-land.de mit Ihrer Anschrift genügt.

Übrigens: Egal, ob es das ruhige Plätzchen im Café oder die schattige Bank im Biergarten sein soll – die Gastronomen im Dachauer Land bewirten Sie gern gemäß den jeweils geltenden Bestimmungen.