Der Lenkungsausschuss

Die Aufgabe des Lenkungsausschusses besteht in der Überwachung der Durchführung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) sowie damit eng verbunden der Prüfung und Bewertung der zu beantragenden Projekte einer Förderperiode.

Mögliche LEADER-Projekte werden auf der Sitzung des Lenkungsausschusses vorgestellt und verabschiedet. Dabei wird besonders auf eine Übereinstimmung der Projekte mit den im Entwicklungskonzept aufgenommenen Handlungszielen geachtet. Die Mitglieder des Lenkungsausschusses setzen sich zu mehr als 50 % aus Wirtschafts- und Sozialpartnern, anderen Vertretern der Zivilgesellschaft sowie deren Verbände und maximal 50 % der Kommunalpolitik zusammen.

Mindestens einmal jährlich wird die Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie durch den Lenkungsausschuss überprüft. Sofern Änderungen am Prozess der Regionalentwicklungen vorzunehmen sind, gibt der Lenkungsausschuss Handlungs- und Beschlussvorschläge an die Mitgliederversammlung ab. Die Mitgliederversammlung als oberstes Vereinsorgan stimmt über diese Vorschläge in ihrer jeweiligen Sitzung ab.