Von der Idee zum Projekt

Sie haben eine Projektidee und möchten diese gerne mit Hilfe von LEADER realisieren? Wir helfen Ihnen bei der Vobereitung! Unsere LAG-Manager*innen stehen Ihnen als direkte Ansprechpartner bei all Ihren Fragen zur Seite.

 

Mit der richtigen Planung hat Ihr Projekt die besten Voraussetzungen, um erfolgreich umgesetzt zu werden! Für die Einreichung Ihres Förderantrags haben wir die wichtigsten Unterlagen nachfolgend zur Ansicht bereitgestellt. Nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit und prüfen Sie alle Punkte des vorgegebenen Projektablaufplans, denn so erreichen Sie sicher Ihr Förderziel.

Voraussetzung für die Umsetzung Ihres Projekts ist, dass es den Entwicklungs- und Handlungszielen unserer Lokalen Entwicklungsstrategie entspricht und auch im LAG-Gebiet umgesetzt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektvorhaben ab 7.000€

  • Antragsberechtigt sind prinzipiell alle natürlichen und juristischen Personen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts. Dazu gehören beispielsweise Privatpersonen, Vereine, Kommune oder Unternehmen.
  • Wichtig ist, dass der Antragsteller das Projekt im Rahmen der Umsetzung als Projektträger auch selbst betreibt. Hier gilt zu beachten, dass der Projektträger 10 % der zuwendungsfähigen Kosten als Eigenmittel aufbringt. 
  • Die Förderung je Projekt ist grundsätzlich auf 250.000 € je Projekt beschränkt. 
  • Projekte mit einer Fördersumme von weniger als 7.000 € werden nicht bewilligt. 
  • Der Zuschuss der EU beträgt maximal 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben bei bei nicht-produktiven Projekten und 30 % bei produktiven Projekten. Die restlichen 50% bzw. 70% der Projektkosten müssen anderweitig finanziert werden. Möglichkeiten der Ko-Finanzierung sind beispielsweise Eigenmittel des Antragstellers, öffentliche oder private Mittel, Spenden, bürgerschaftliches Engagement.

Nach Erstellung der Projektunterlagen wird dem Entscheidungsgremium unserer LAG Ihre Projektidee vorgestellt und mittels eines Projektauswahlverfahrens auf Förderfähigkeit geprüft. Der positive Beschluss dieses Gremiums ist die Grundvoraussetzung dafür, dass Sie einen Förderantrag beim zuständigen Amt einreichen können. Über die Projektförderung entscheidet letztendlich das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ingolstadt-Pfaffenhofen, das sich entlang der LEADER-Förderrichtlinie (2023 - 2027) des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten orientiert.

WICHTIG: Ein Maßnahmenbeginn ist erst NACH Erhalt des Zuwendungsbescheids möglich. Ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn führt zum Ausschluss der LEADER-Förderung.

 

Einzelmaßnahmen bis 5.000€ ("Kleinprojekte")

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Einzelmaßnahme als kleinere Vorhaben unterstützen zu lassen. Dies betrifft vor allem Vereine, bürgerschaftlich organisierte Gruppen, Einzelpersonen und Unternehmen (bürgerschaftliches Engagement muss nachgewiesen werden), die sich für die gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Weiterentwicklung des Landkreises Dachau einsetzen. Ziel ist es, das bürgerschaftliche Engagement in unserem Landkreis auf möglichst unbürokratischem Weg zu fördern.

  • Die Höhe der Unterstützung beträgt max. 5.000 € je Einzelmaßnahme und wird als Festbetrag vom Entscheidungsgremium festgelegt. Als Entscheidungsgrundlage dienen die Kosten, die der Akteur mit seiner schriftlichen Anfrage darlegt.
  • Die Mindestfördersumme legt die LAG fest und beträgt 500€.
  • Die Kleinprojekte müssen die Entwicklungs- und Handlungsziele des Vereins (siehe Lokale Entwicklungsstrategie) unterstützen.
  • Jedes Vorhaben kann dabei grundsätzlich nur einmal pro Aufruf (und max. zweimal pro Förderperiode) durch die LAG unterstützt werden. Dafür wird eine schriftliche Anfrage an die LAG gerichtet. Die Antragstellung per Förderantrag ist NICHT erforderlich.

 

Sie haben noch Fragen?

Das Team von Dachau AGIL nimmt sich gerne Zeit für Sie und unterstützt Sie von der Antragstellung bis zur Abrechnung!